Weltpolitik

IS reklamierte Explosion in St. Petersburg für sich

Nach der Detonation einer Nagelbombe in St. Petersburg hat die Terrormiliz "Islamischer Staat" die Tat für sich reklamiert. Der IS sei für die Explosion in dem Supermarkt verantwortlich, teilte die Terrormiliz am Freitagabend über ihr Sprachrohr Amaq mit.

Putin bezeichnete den Vorfall als "terroristischen Akt" SN/APA (AFP)/OLGA MALTSEVA
Putin bezeichnete den Vorfall als "terroristischen Akt"

In einem Supermarkt in Russlands zweitgrößter Stadt war am Mittwoch eine selbstgebaute Nagelbombe mit einer Sprengkraft von etwa 200 Gramm Dynamit explodiert. 13 Verletzte wurden in ein Krankenhaus gebracht, zudem gab es zahlreiche Leichtverletzte. Der russische Präsident Wladimir Putin bezeichnete den Vorfall am Donnerstag als einen "terroristischen Akt".

(Apa/Dpa/Ag.)

Aufgerufen am 23.04.2018 um 01:57 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/is-reklamierte-explosion-in-st-petersburg-fuer-sich-22330939

Meistgelesen

    Video

    Putin stuft Explosion in St. Petersburg als Terrorakt ein
    Play

    Putin stuft Explosion in St. Petersburg als Terrorakt ein

    Bei der Explosion in einem Supermarkt in St. Petersburg hat es sich nach Angaben von Russlands Präsident Wladimir Putin um einen …

    Terrorakt in St. Petersburg: Attentäter offenbar identifiziert
    Play

    Terrorakt in St. Petersburg: Attentäter offenbar identifiziert

    Viele Verletzte nach Bombenexplosion in St. Petersburg
    Play

    Viele Verletzte nach Bombenexplosion in St. Petersburg

    Kommentare

    Schlagzeilen