Weltpolitik

Israel genehmigt 2500 Siedlerwohnungen im Westjordanland

Wenige Tage nach dem Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump haben die israelischen Behörden einem massiven Ausbau jüdischer Siedlungen im besetzten Westjordanland zugestimmt. Es sei der Bau von 2.500 Siedlerwohnungen genehmigt worden, teilte das israelische Verteidigungsministerium am Dienstag mit.

Ein neuer Konflikt ist vorprogrammiert.  SN/APA (AFP)/AHMAD GHARABLI
Ein neuer Konflikt ist vorprogrammiert.

Bereits zwei Tage nach dem Amtsantritt von Trump am vergangenen Freitag hatte Israel grünes Licht für den Bau Hunderter Siedlerwohnungen in Ost-Jerusalem gegeben.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 18.11.2018 um 06:02 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/israel-genehmigt-2500-siedlerwohnungen-im-westjordanland-499558

Schlagzeilen