Weltpolitik

Johnson startet mit Vorsprung

Großbritannien führt fünf Wochen lang Wahlkampf. Der Premier hofft auf ein deutliches Mandat für seinen Brexit-Kurs.

Premierminister Boris Johnosn hat biskang kein einziges seiner Versprechen gehalten. SN/APA/AFP/DANIEL LEAL-OLIVAS
Premierminister Boris Johnosn hat biskang kein einziges seiner Versprechen gehalten.

Die Politik ist gescheitert, nun ist das Volk am Zug: Am 12. Dezember finden in Großbritannien Neuwahlen statt. Premier Boris Johnson hofft auf eine Mehrheit, damit er, wie unzählige Male versprochen, das Land aus der EU führen kann. Das hätte er am 31. Oktober tun wollen. Nun soll es der 31. Jänner sein.

Die sozialdemokratische Labour-Opposition ist in der Brexit-Frage gespalten. Parteichef Jeremy Corbyn kündigte eine "ehrgeizige und radikale Kampagne" für einen Wandel an. Im Zentrum werden soziale ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.01.2022 um 05:47 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/johnson-startet-mit-vorsprung-78473050