Weltpolitik

Joshua Wong zu neuem Sicherheitsgesetz: "Das ist der Anfang vom Ende Hongkongs"

Die Angst in Hongkong ist groß. Das geplante Sicherheitsgesetz für Hongkong könnte wesentliche Einschnitte in die Autonomierechte der ehemaligen britischen Kronkolonie bedeuten. Joshua Wong, das bekannteste Gesicht der pro-demokratischen Bewegung in Hongkong, erklärt im SN-Gespräch, warum er dennoch nicht aufgeben will.

Joshua Wong ist Aktivist und Generalsekretär bei der Hongkonger Partei Demosisto. SN/AP
Joshua Wong ist Aktivist und Generalsekretär bei der Hongkonger Partei Demosisto.

Der Volkskongress in China hat ein neues Sicherheitsgesetz für Hongkong eingereicht. Viele befürchten, dass dieser Schritt das Ende der Autonomie Hongkongs bedeutet. Wie schätzt du das neue Gesetz ein Joshua Wong: Das neue nationale Sicherheitsgesetz in Hongkong wird künftige demokratische ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 29.05.2020 um 05:58 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/joshua-wong-zu-neuem-sicherheitsgesetz-das-ist-der-anfang-vom-ende-hongkongs-87906403