Weltpolitik

Julian Assange: Held oder Verbrecher?

Zum Prozessauftakt gegen den WikiLeaks-Gründer protestieren seine Unterstützer lautstark.

Vor dem Londoner Gerichtsgebäude protestierten die Unterstützer von Julian Assange. SN/APA/AFP/DANIEL LEAL-OLIVAS
Vor dem Londoner Gerichtsgebäude protestierten die Unterstützer von Julian Assange.

In weißem Hemd und grauem Blazer erschien Julian Assange Montag vor einem Gericht in London. Zunächst völlig teilnahmslos verfolgte er, was ihm die US-Justiz vorwarf. Der umstrittene WikiLeaks-Gründer kämpft gegen seine Auslieferung an die USA.

Journalismus sei keine Entschuldigung dafür, das Gesetz zu brechen, sagte James Lewis im Eröffnungsstatement für die US-Staatsanwaltschaft. Assange habe bewusst das Leben von Menschen in Gefahr gebracht. Namen von Informanten, Menschenrechtsaktivisten, Dissidenten, Journalisten und ihren Familien, die unter anderem im Irak und Afghanistan ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.01.2021 um 07:40 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/julian-assange-held-oder-verbrecher-83938465