Weltpolitik

Kadyrow gibt Festnahme von 50 Islamisten bekannt

Der tschetschenische Präsident Ramsan Kadyrow hat die Festnahme von 50 Aufständischen bekanntgegeben, die nach seinen Angaben mit der Jihadistenorganisation "Islamischer Staat" (IS) in Verbindung standen. Wie Kadyrow am Sonntag mitteilte, erfolgten die Festnahmen am Vortag bei einem Großeinsatz gegen eine Gruppierung, die von einem in Syrien lebenden tschetschenischen Kämpfer gelenkt wurde.

Kadyrow greift in seiner Heimat hart durch.  SN/APA (AFP)/NATALIA KOLESNIKOVA
Kadyrow greift in seiner Heimat hart durch.

Zu den Festgenommenen zählt laut Kadyrow auch ein "besonders gefährlicher Terrorist", der im November einen Polizisten getötet haben soll. Kadyrow veröffentlichte am Sonntag ein Video im sozialen Netzwerk Instagram, wie er einen in Grosny gefassten angeblichen Terroristen verhört. Die Gruppe habe in Syrien Anschläge geplant. "Jetzt ist die Gruppe ausgeschaltet, mehr als 50 Mitglieder sind auf Polizeiwachen gebracht worden", sagte Kadyrow.

Nach den Statistiken des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB sind mindestens 7.000 Bürger der ehemaligen Sowjetrepubliken als Kämpfer jihadistischer Gruppierungen in Syrien und im Irak im Einsatz. Die meisten von ihnen stammen aus Kaukasus-Republiken.

Die Teilrepublik Tschetschenien im Nordkaukasus wird von Kadyrow mit Rückendeckung des Kremls seit Jahren äußerst brutal regiert, um den islamistisch-extremistischen Untergrund in Schach zu halten. Trotzdem griffen Mitte Dezember Bewaffnete in der Hauptstadt Grosny Polizeiposten an und erschossen nach Medienberichten drei Polizisten.

Im Jänner gab es mehrere Einsätze tschetschenischer Sicherheitskräfte gegen die Gruppe. Vier angebliche Terroristen wurden getötet. Bei den Gefechten kamen nach Kadyrows Angaben auch zwei Mitglieder der russischen Nationalgarde ums Leben.

Quelle: Apa/Dpa/Ag.

Aufgerufen am 20.09.2018 um 06:51 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/kadyrow-gibt-festnahme-von-50-islamisten-bekannt-526573

Schlagzeilen