Weltpolitik

Kampf um Brexit hat begonnen

Immer größer wird im Unterhaus der Widerstand gegen das mit der EU ausgehandelte Brexit-Abkommen. Muss Regierungschefin Theresa May auf eine zweite Abstimmung setzen?

Premierministerin Theresa May braucht im Ringen um ein Ja zum Brexit-Abkommen eiserne Nerven. SN/APA/AFP/DANIEL LEAL-OLIVAS
Premierministerin Theresa May braucht im Ringen um ein Ja zum Brexit-Abkommen eiserne Nerven.

Es kann nicht gerade behauptet werden, dass die britische Premierministerin Theresa May auf einfache Tage zurückblickt. Seit der Einigung zwischen London und Brüssel auf einen Brexit-Deal am vorletzten Wochenende tourte sie durch das Königreich, gab Interviews in Radiosendern und hielt Ansprachen vor Lobbyverbänden oder in Altenheimen.

Wie besessen versuchte sie so dem Volk das ausgehandelte Abkommen zu erklären. Doch der härteste Teil ihrer Mission sollte erst gestern beginnen. Denn nicht die Bevölkerung hat das letzte Wort, May muss ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 12:14 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/kampf-um-brexit-hat-begonnen-61953250