Weltpolitik

Kasachstan "eliminiert" Demonstranten

Ein Aufstand wegen gestiegener Gaspreise gipfelt in gewaltsamen Ausschreitungen mit Todesopfern. Russland greift ein.

2000 Menschen wurden allein in der Stadt Almaty festgenommen. SN/AP
2000 Menschen wurden allein in der Stadt Almaty festgenommen.

Mit Stangen bewaffnete Demonstranten nannten gegenüber Reportern in der kasachischen Millionenstadt Almaty ihre größten Forderungen: ein kompletter Wechsel an der Staatsspitze und eine totale Kreditamnestie.

Vornehmlich der gestiegene Gaspreis war es, der die Menschen in Kasachstan in den vergangenen Tagen auf die Straßen trieb. In der Nacht auf Donnerstag eskalierten die Proteste vollends. In der Wirtschaftsmetropole Almaty wurde scharf geschossen. Videos zeigen, wie Uniformierte unter dem Geknatter automatischer Waffen im Stadtzentrum vorrückten. Der Telegram-Kanal Kyragram lieferte Aufnahmen von ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.05.2022 um 06:47 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/kasachstan-eliminiert-demonstranten-115081381