Weltpolitik

Kein freier Weg zur Impfpflicht in Deutschland

Deutschlands Bundeskanzler Olaf Scholz strebt sie an und theoretisch könnte die Coronaimpfpflicht im Frühling kommen. Doch die Zustimmung bröckelt.

Trotz Warteschlangen vor vielen Impfzentren, wie hier in Frankfurt: Noch immer sind zu wenige Deutsche geimpft, um die Pandemie zu beenden. SN/AP
Trotz Warteschlangen vor vielen Impfzentren, wie hier in Frankfurt: Noch immer sind zu wenige Deutsche geimpft, um die Pandemie zu beenden.

In den vergangenen eineinhalb Jahren wurde eine Coronaimpfpflicht in Deutschland stets abgelehnt, von CDU-Altkanzlerin Angela Merkel ebenso wie von ihrem amtierenden Nachfolger Olaf Scholz von der SPD. Doch die steigende Zahl der Neuinfektionen und die drohende Omikron-Welle haben zu einem Umdenken geführt. Im Jänner, spätestens im Februar will der Deutsche Bundestag über eine Impfpflicht entscheiden, wie sie in Österreich kommen soll.

Doch ob die strikte Maßnahme tatsächlich kommen wird, ist nicht mehr so sicher wie noch vor vier ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.05.2022 um 07:34 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/kein-freier-weg-zur-impfpflicht-in-deutschland-115075723