Weltpolitik

Keine politischen Karikaturen mehr in der "New York Times"

Die "New York Times" will künftig keine politischen Karikaturen mehr in ihrer internationalen Ausgabe abdrucken. Damit folge man den Vorgaben, die auch für die US-Ausgabe gälten, teilte das Blatt am Montag (Ortszeit) mit. Die Zeichnungen sollen ab dem 1. Juli aus der weltweiten Ausgabe der "Times" verschwinden.

Die Zeichnungen sollen ab 1. Juli verschwinden SN/APA (AFP/Archiv)/ANGELA WEISS
Die Zeichnungen sollen ab 1. Juli verschwinden

Erst im April hatte sich die "New York Times" für eine Karikatur entschuldigt, die als antisemitisch und beleidigend wahrgenommen wurde. Sie hatte den israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu als Hund gezeigt, der den blinden US-Präsidenten Donald Trump führt. Auch Trump hatte die Zeitung daraufhin kritisiert.

Aufgerufen am 20.05.2022 um 10:15 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/keine-politischen-karikaturen-mehr-in-der-new-york-times-71589061

Schlagzeilen