Weltpolitik

Khomeini stürzte Iran in neue Despotie

Vor 40 Jahren begehrten Menschen aus allen Schichten gegen die diktatorische Herrschaft des Schahs auf. Aber die Rückkehr von Ajatollah Khomeini brachte nicht mehr Freiheit, sondern eine Diktatur in pseudoreligiösem Gewand.

Mit Jubel wurde Ajatollah Khomeini 1979 in Teheran empfangen. SN/AP
Mit Jubel wurde Ajatollah Khomeini 1979 in Teheran empfangen.

Anfang 1979 fiel im Iran die Diktatur des Schahs. Ajatollah Ruhollah Khomeini kehrte aus Frankreich in den Iran zurück. Die Monarchie wurde durch eine Theokratie mit demokratischer Fassade ersetzt. Die SN sprachen darüber mit dem Orientalisten Günter Meyer von der Universität Mainz.

Wäre die Geschichte anders verlaufen, wenn man Khomeini damals die Einreise nach Frankreich, wo er ja erst zum Politstar aufstieg, verweigert hätte? Meyer: Der Geistliche war bereits vor seiner Abschiebung nach Frankreich der einflussreichste Führer der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 10:24 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/khomeini-stuerzte-iran-in-neue-despotie-64877269