Weltpolitik

Kohl-Berater Horst Teltschik über Gorbatschows Vermächtnis: "Die Nachfolger haben nichts daraus gemacht"

Sie trafen sich am Verhandlungstisch - und wurden Freunde: Kohl-Berater Horst Teltschik über das Vermächtnis Gorbatschows.

Horst Teltschik (hinten links) begleitete im Juli 1990 den damaligen deutschen Kanzler Helmut Kohl in den Kaukasus. Dort stimmte Michail Gorbatschow einer Wiedervereinigung Deutschlands zu.  SN/ap/robertopfeil
Horst Teltschik (hinten links) begleitete im Juli 1990 den damaligen deutschen Kanzler Helmut Kohl in den Kaukasus. Dort stimmte Michail Gorbatschow einer Wiedervereinigung Deutschlands zu.

Horst Teltschik traf Michail Gorbatschow das erste Mal 1985. Nach dem Treffen war der Berater von Helmut Kohl enttäuscht. Doch das sollte sich bald ändern.

Was ist Ihnen von dem ersten Treffen mit Michail Gorbatschow in Erinnerung geblieben? Horst Teltschik: Das war im März 1985 in Moskau. Ich bin mit Bundeskanzler Helmut Kohl zur Trauerfeier von Gorbatschows Vorgänger Konstantin Tschernenko gereist - in erster Linie, um seinen Nachfolger kennenzulernen. Mit Präsident Gorbatschow lernten wir nach drei todkranken Generalsekretären ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2022 um 06:35 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/kohl-berater-horst-teltschik-ueber-gorbatschows-vermaechtnis-die-nachfolger-haben-nichts-daraus-gemacht-126433951