Weltpolitik

Koka-Bauern rebellierten gegen geplantes Gesetz in Bolivien

Bei Zusammenstößen mit der Polizei sind in Bolivien 43 demonstrierende Koka-Bauern festgenommen worden. Sie hatten in La Paz zeitweise die Zugänge zur Plaza Murillo besetzt, wo sich Parlament und Präsidentenpalast befinden. Die Bauern sind gegen ein geplantes Gesetz, das die legale Anbaufläche für Koka zwar von 12.000 auf 20.000 Hektar erhöhen soll, aber vor allem in der Tropenregion Chapare.

Koka-Blätter sind in Bolivien eine Art Heiligtum.  SN/APA (AFP)/Aizar Raldes Nunez
Koka-Blätter sind in Bolivien eine Art Heiligtum.

Die Demonstranten kommen dagegen aus der anderen Anbauregion, den Yungas, und kritisieren, dass mit dem Gesetz die Kokainproduktion gestärkt würde. "Die Koka aus dem Chapare geht in den Drogenhandel", meinte der Vertreter der protestierenden Kokabauern, Franklin Gutierrez. Die Koka in Chapare ist weit alkaloidhaltiger als in den Yungas und damit besser geeignet für die Kokainproduktion. Die Yungas dagegen sind das traditionelle Anbaugebiet. Die Blätter aus dieser Region sind kleiner und werden vor allem für den traditionellen Konsum, zum Kauen, genutzt.

Die Chapare-Anbauregion erlebte ihren Aufschwung zeitgleich zur Herausbildung der großen Drogenkartelle. Viele in den 1980er-Jahren arbeitslos gewordenen Minenarbeiter wurden hier zu Kokabauern. Auch der heutige Präsident Evo Morales hatte in dieser Region als Kokabauer gearbeitet.

Die Regierung kündigte eine Überprüfung des Gesetzes an. Die Bauern aus den Yungas fordern ein Referendum, damit das Volk entscheidet, wo die legale Koka-Anbaufläche erhöht werden darf.

Seit Jahrhunderten werden in Bolivien Kokablätter gekaut. Die Droge Kokain entsteht durch die Beimischung diverser Chemikalien. Die Blätter dämpfen Ermüdungs- und Hungererscheinungen.

Bolivien ist nach Kolumbien und Peru das drittgrößte Anbauland von Koka. Die Anbaufläche in Bolivien ist bereits etwa doppelt so groß als für den legalen Konsum erlaubt.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 26.09.2018 um 02:42 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/koka-bauern-rebellierten-gegen-geplantes-gesetz-in-bolivien-352525

Schlagzeilen