Weltpolitik

Kolumbien: Acht Festnahmen nach Anschlag auf Einkaufszentrum

Eine Woche nach dem Bombenanschlag auf ein Einkaufszentrum in Kolumbien sind acht Verdächtige festgenommen worden. Nach Angaben des kolumbianischen Verteidigungsministeriums wurden sie am Samstag bei Einsätzen in der Hauptstadt Bogota und der Stadt Espinal im Zentrum des Landes gefasst.

Bei Anschlag vor einer Woche kamen drei Frauen ums Leben.  SN/APA (AFP)/RAUL ARBOLEDA
Bei Anschlag vor einer Woche kamen drei Frauen ums Leben.

Demnach gehören die Verdächtigen zur linksgerichteten Gruppe Revolutionäre Volksbewegung (MRP), der in der Vergangenheit mehrere kleine Anschläge in Bogota zugeordnet worden waren.

Nach Angaben des Verteidigungsministeriums wurden die Verdächtigen durch Aufnahmen von Überwachungskameras identifiziert. Bei dem Anschlag in einem bei Ausländern beliebten Einkaufszentrum waren vor einer Woche drei Frauen getötet und neun Menschen verletzt worden.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 18.08.2018 um 02:30 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/kolumbien-acht-festnahmen-nach-anschlag-auf-einkaufszentrum-13493458

Schlagzeilen