Weltpolitik

Kommunal-Stichwahlen in Bayern nur per Brief

Wegen der sich zuspitzenden Coronavirus-Krise stellt die Staatsregierung für die zweite Runde der Kommunalwahlen in Bayern komplett auf Briefwahl um. Man halte an dem Termin am übernächsten Sonntag (29. März) fest, es werde dann aber keine Wahllokale geben, kündigte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Montag in München an.

Die in vielen Gemeinden nötige Stichwahl wird brieflich durchgeführt SN/APA (dpa)/Sven Hoppe
Die in vielen Gemeinden nötige Stichwahl wird brieflich durchgeführt

Die Wahlunterlagen sollen automatisch und ohne vorherigen Antrag an die Wahlberechtigten verschickt werden. 18 neue Landräte in Bayern werden erst nach den Stichwahlen am übernächsten Sonntag feststehen. Das geht aus einer Übersicht des Statistischen Landesamtes vom Montag hervor. In 46 Landkreisen brachte der erste Wahlgang am Sonntag demnach bereits die endgültige Entscheidung. In sieben der insgesamt 71 Kreise wurde nicht gewählt.

Die CSU konnte im ersten Anlauf 36 Landkreise verteidigen, entweder mit den bisherigen Amtsinhabern oder mit neuen Kandidaten. Die Freien Wähler verteidigten auf Anhieb sechs Landkreise, die SPD und die Grünen jeweils einen. Die CSU eroberte zudem zwei Landkreise, die bisher von Landräten der Freien Wähler (Tirschenreuth) beziehungsweise der SPD (Dingolfing-Landau) regiert worden waren.

Auch viele Oberbürgermeister-Wahlen werden erst in Stichwahlen entschieden. Gewählt wurde am Sonntag in 24 von 25 kreisfreien Städten, und in 16 davon schaffte es kein Bewerber auf Anhieb über die 50-Prozent-Marke. Darunter sind München, Nürnberg und Augsburg.

In München muss Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) in die Stichwahl. Er lag im ersten Wahlgang nach Auszählung aller Stimmen mit 47,9 Prozent aber sehr deutlich vor seinen Herausforderinnen von CSU und Grünen. Nach einem engen Rennen schaffte es Kristina Frank (CSU) mit 21,3 Prozent in die Stichwahl.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 24.01.2021 um 08:27 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/kommunal-stichwahlen-in-bayern-nur-per-brief-84925849

Kommentare

Schlagzeilen