Weltpolitik

Kommunion: Rettung oder Risiko?

In Griechenland ist eine Debatte um das Heilige Abendmahl entbrannt.

Bartholomäus I. ist geistiger Führer der griechisch Orthodoxen. SN/AFP
Bartholomäus I. ist geistiger Führer der griechisch Orthodoxen.

Ende kommender Woche öffnen die Kirchen in Griechenland nach zweimonatiger Coronazwangspause. Dann können die Gläubigen wieder die Heilige Kommunion empfangen - und das Coronavirus?

Der Pope taucht den Silberlöffel in den Kelch, fischt daraus den in Wein getunkten Brotkrumen und schiebt den Löffel in den erwartungsvoll geöffneten Mund des Gläubigen. In diesem Moment geschieht das Wunder: Brot und Wein verwandeln sich in den Leib und das Blut Christi. So zumindest sagt es das Dogma der griechisch-orthodoxen Kirche.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2020 um 10:25 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/kommunion-rettung-oder-risiko-87162637