Weltpolitik

"Konstruktives Gespräch" zwischen Merkel und Erdogan

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel ist am Sonntag in China kurz vor Beginn des G-20-Gipfels mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zusammengetroffen. "Das Gespräch verlief konstruktiv", teilte ein deutscher Regierungssprecher anschließend in der ostchinesischen Stadt Hangzhou mit.

Themen waren demnach die deutsch-türkischen Beziehungen, die Umsetzung des EU-Türkei-Abkommens zu Flüchtlingen sowie "die gemeinsame Sorge um den andauernden syrischen Bürgerkrieg". Es war das erste persönlichen Treffen von Merkel und Erdogan nach dem erfolglosen Putschversuch von Militärs in der Türkei im Juli. Zwischenzeitlich hatten sie telefoniert.

Die türkische Regierung hat es der EU verübelt, dass nach den dramatischen Ereignissen zunächst keine ranghohen Europäer ihre Solidarität mit der Regierung und ihr Mitgefühl für die Getöteten durch persönliche Besuche in dem Land ausgedrückt hatten. Die Europäer wiederum kritisierten Massenverhaftungen und Entlassungen tausender vermeintlicher Regierungsgegner.

Die Türkei hatte am Samstag zugesichert, trotz der Spannungen seit dem Putschversuch am Flüchtlingsabkommen mit der EU festzuhalten. Ankara und die EU hatten im März vereinbart, dass die Türkei alle Flüchtlinge zurücknimmt, die auf den griechischen Ägäis-Inseln eintreffen und deren Asylanträge abgelehnt wurden. Im Gegenzug sagte die EU zu, für jeden abgeschobenen Syrer auf legalem Weg einen anderen syrischen Flüchtling aus der Türkei aufzunehmen.

Die deutsche Bundeskanzlerin war Sonntag früh in Hangzhou südwestlich von Shanghai eingetroffen. Der G-20-Gipfel beginnt am Nachmittag und endet am Montag. In den Mittelpunkt der Gespräche will die chinesische Präsidentschaft besonders Fragen des Wirtschaftswachstums stellen. Vor allem in bilateralen Gesprächen am Rande des Gipfels dürften aber auch die aktuellen Krisen eine große Rolle spielen, insbesondere der Ukraine-Konflikt und der Krieg in Syrien.

Quelle: Apa/Afp/Dpa

Aufgerufen am 22.09.2018 um 05:28 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/konstruktives-gespraech-zwischen-merkel-und-erdogan-1099837

Schlagzeilen