Weltpolitik

Kubanischer Innenminister Gondin gestorben

Der kubanische Innenminister Carlos Fernandez Gondin ist im Alter von 78 Jahren gestorben. Wie das staatliche Fernsehen am Samstag (Ortszeit) berichtete, starb der Wegbegleiter von Fidel und Raul Castro an "Komplikationen einer chronischen Erkrankung". Ein Nachfolger wurde zunächst nicht genannt.

Während des Guerilla-Krieges gegen Diktator Fulgenico Batista kämpfte Gondin mit Raul Castro in der Rebellenarmee im Osten des Landes. Nach dem Sieg der Revolutionäre 1959 stieg er in der Armee bis zum General auf. 2015 übernahm er das Amt des Innenministers. Er war einer der Gründer der Kommunistischen Partei Kubas. Revolutionsführer Fidel Castro war im November im Alter von 90 Jahren gestorben.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 14.11.2018 um 03:36 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/kubanischer-innenminister-gondin-gestorben-549673

Schlagzeilen