Der Kreml führt einen fossilen Krieg

Die Rohstoffmacht Russland führt ein Rückzugsgefecht. Warum der Angriff auf die Ukraine ihren Abstieg beschleunigen könnte.

Autorenbild

Nur wenig ist bekannt über die Verfassung des russischen Präsidenten. Möglich, dass der eingebunkerte 69-Jährige nur mehr gefilterte Informationen erhält. Möglich, dass er die Realität verkennt. Jedenfalls ist er überzeugt, ein Rendezvous mit der Geschichte zu haben. Er will alte Einflusssphären zurückerobern, träumt von imperialer Größe Russlands und davon, dass dies das Recht der Nation ist.

Und er weiß: Die Zeit drängt.

Russland ist eine Rohstoffmacht. Ihre Macht hängt davon ab, den Umstieg auf eine karbonfreie ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.05.2022 um 06:30 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/leitartikel-der-kreml-fuehrt-einen-fossilen-krieg-118138756