Die neuen EU-Klimaziele sind machbar

Die mit Spannung erwartete Ansage von Ursula von der Leyen zum Klimaschutz ist ambitioniert, aber nicht überzogen.

Autorenbild
Ursula von der Leyen hat am Mittwoch ihre erste Rede zur Lage der Europäischen Union gehalten. SN/afp
Ursula von der Leyen hat am Mittwoch ihre erste Rede zur Lage der Europäischen Union gehalten.

Ursula von der Leyen hat am Mittwoch ihre erste Rede zur Lage der Europäischen Union abgeliefert. Mit Spannung war darauf gewartet worden, wie die Kommissionschefin die neuen Klimaziele für Europa stecken würde. Die Antwort lautet: Bis zum Jahr 2030 sollen die Treibhausgasemissionen in der Europäischen Union um 55 Prozent unter den Wert von 1990 fallen. Das derzeitige Ziel liegt bei 40 Prozent.

Weil das nicht reichen wird, um das Pariser Klimaschutzabkommen von 2015 einzuhalten und die Erderwärmung auf ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.11.2020 um 11:28 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/leitartikel-die-neuen-eu-klimaziele-sind-machbar-92896231