Europa geht gut gerüstet in das neue Jahr

Jahrelang war die EU mit sich selbst beschäftigt. Ein Befreiungsschlag ist gelungen - trotz der Pandemie, aber auch wegen ihr.

Autorenbild
Ausgebremst . . . SN/wizany
Ausgebremst . . .

Im Grunde müssten auf jeder Kiste, in der Coronaimpfstoff in die 27 EU-Staaten verschickt wird, folgende Worte stehen: "Eine Initiative der EU-Kommission, mit freundlicher Empfehlung von Ursula von der Leyen."

Ohne die viel gescholtene Brüsseler Behörde und ihre Präsidentin nämlich wäre der Impfstoff mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch nicht überall in der Europäischen Union verfügbar. Im weltweiten Wettlauf um das Serum hätten nicht nur ärmere Staaten das Nachsehen gehabt; es ist auch fraglich, ob es ein reiches, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 14.04.2021 um 12:31 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/leitartikel-europa-geht-gut-geruestet-in-das-neue-jahr-97648390