Versailles ist eine gute Bühne für Europas neue Rolle

Was bis vor kurzem undenkbar war, geschieht im Schatten des Krieges plötzlich: Massive Aufrüstung zum Beispiel.

Autorenbild
 SN/AP

In Schloss Versailles bei Paris kamen am Donnerstag die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union zusammen. Zwei Wochen nach Beginn des russischen Kriegs gegen die Ukraine markiert das Treffen einen tiefen Einschnitt in der EU-Politik und lenkt sie in bis vor kurzem undenkbare Richtungen.

Erstens: Unter dem Eindruck von Wladimir Putins Angriff bekennen sich die 27 zu einer massiven militärischen Aufrüstung. Sie versprechen erstmals seit Jahren eine gewaltige Aufstockung der Verteidigungsetats. Erstmals ist allen EU-Staaten klar, dass eine ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.05.2022 um 12:02 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/leitartikel-versailles-ist-eine-gute-buehne-fuer-europas-neue-rolle-118244710