Weltpolitik

Lufthansa-Maschine nach Bombendrohung in den USA umgeleitet

Ein Flugzeug der Lufthansa auf dem Weg von Houston im US-Bundesstaat Texas nach Frankfurt ist nach einer Bombendrohung umgeleitet worden.

Flug Nummer 441 mit 530 Menschen an Bord sei am Montagabend (Ortszeit) auf dem John F. Kennedy Airport in New York gelandet, sagte ein Sprecher der Behörden.

Die Passagiere würden die Maschine verlassen und diese werde anschließend durchsucht. Zuvor sei am Hauptsitz der Lufthansa eine Bombendrohung eingegangen.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 15.11.2018 um 08:26 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/lufthansa-maschine-nach-bombendrohung-in-den-usa-umgeleitet-614206

Schlagzeilen