Weltpolitik

Macrons Beliebtheitswert sinkt in Umfrage auf 30 Prozent

Der Absturz von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron in den Umfragen geht weiter. Laut einer am Montag veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov haben nur noch 30 Prozent der Franzosen eine gute Meinung von ihrem Staatschef. Das sind sechs Prozentpunkte weniger als noch vor einem Monat.

Macron hat an Beliebtheit eingebüßt.  SN/APA (AFP)/LUDOVIC MARIN
Macron hat an Beliebtheit eingebüßt.

Bei konservativen Wählern konnte der sozialliberale Präsident dagegen wieder etwas Boden gut machen, hier stiegen seine Zustimmungswerte. Für die Umfrage für den Nachrichtensender CNews und die Internetzeitung "Huffington Post" wurden Ende August rund 1.000 Franzosen befragt.

Macron hatte nach seinem Wahlsieg im Mai rasch an Popularität eingebüßt. Er will sich nun öfter an die Franzosen wenden, um ihnen seine Reformvorhaben zu erklären.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 24.09.2018 um 03:51 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/macrons-beliebtheitswert-sinkt-in-umfrage-auf-30-prozent-17056879

Schlagzeilen