Weltpolitik

Macrons Krise trifft die EU

Präsident Emmanuel Macron ist in der Bredouille. Die Reichweite der neuen Proteste auf der Straße hat er unterschätzt. Auf die Aktionen der Wutbürger hat er zu spät reagiert. Symbolische Konzessionen reichen jetzt nicht mehr. Der Präsident muss auch seinen politischen Stil und den Inhalt seiner Politik ändern. Gibt es keinen grundlegenden Konsens in Frankreich, kann er seine großen Reformvorhaben wie die Veränderung des Pensionssystems oder der Arbeitslosenversicherung vorläufig nicht mehr durchbringen.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 10.12.2018 um 01:01 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/macrons-krise-trifft-die-eu-62116846