Weltpolitik

Maˉori wollen Neuseeland umbenennen

Die Ureinwohner Neuseelands prägen die Identität des Inselstaates. Das wollen sie auch im Namen gewürdigt wissen.

Der rituelle Haka-Tanz kommt zum Einsatz, wenn das neuseeländische Rugbyteam ein Spiel hat. SN/AP
Der rituelle Haka-Tanz kommt zum Einsatz, wenn das neuseeländische Rugbyteam ein Spiel hat.

Die Partei der neuseeländischen Ureinwohner - der sogenannten Māori - hat sich ein kämpferisches Ziel auf die Fahnen geschrieben. Sie hat eine Petition gestartet, um den offiziellen Namen Neuseelands von "New Zealand" in "Aotearoa" umzubenennen. Aotearoa ist der indigene Name des Landes, der so viel bedeutet wie "Land der langen weißen Wolke". Er wird in Neuseeland schon heute häufig verwendet, ist bisher aber nicht offiziell abgesegnet worden.

Laut den Co-Vorsitzenden der Māori-Partei, Rawiri Waititi und Debbie Ngarewa-Packer, würde ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.09.2021 um 02:58 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/maori-wollen-neuseeland-umbenennen-109468624