Weltpolitik

May lud Bundeskanzler Kurz nach Großbritannien ein

Die britische Premierministerin Theresa May hat Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) nach Großbritannien eingeladen. Der Besuch soll laut einer Aussendung der Downing Street "in naher Zukunft" stattfinden. Das Bundeskanzleramt bestätigte gegenüber der APA die Einladung, die der Kanzler auch annehmen werde. Ein Termin für den Besuch stehe aber noch nicht fest.

Termin für Treffen zwischen May und Kurz steht noch nicht fest SN/APA (AFP)/HO
Termin für Treffen zwischen May und Kurz steht noch nicht fest

In der Aussendung der Downing Street wird die Unterredung zwischen May und Kurz vom Dienstag als "positives Telefongespräch" beschrieben, in dem die britische Premierministerin dem österreichischen Regierungschef ein kurzes Update über die Entwicklungen rund um den Brexit gegeben habe. May habe bestätigt, dass die Regierung die Entscheidung des britischen Volkes respektieren werde, die EU zu verlassen. Sie und Kurz hätten vereinbart, in Bezug auf den britischen Austritt aus der Europäischen Union und Österreichs EU-Ratspräsidentschaft in Kontakt zu bleiben.

Kurz ist am Mittwoch zu Gast bei seiner deutschen Amtskollegin Angela Merkel. Vergangene Woche traf er den französischen Präsidenten Emmanuel Macron. Beide Reisen hatten zum Ziel, die "klar proeuropäische Haltung" der neuen Regierung zum Ausdruck zu bringen, wie es im Vorfeld aus dem Bundeskanzleramt geheißen hatte. Kurz war in der Vergangenheit bereits des öfteren als Außenminister in London zu Gast.

Quelle: APA

Aufgerufen am 23.09.2018 um 08:35 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/may-lud-bundeskanzler-kurz-nach-grossbritannien-ein-23059729

Kommentare

Schlagzeilen