Weltpolitik

Mazedonien unterzeichnet demnächst NATO-Beitrittsprotokoll

Mazedonien wird am 6. Februar das Protokoll über den Beitritt zur NATO unterzeichnen. Im Namen von Skopje wird das Beitrittsprotokoll von Außenminister Nikola Dimitrov unterzeichnet werden, die Allianzmitglieder werden durch ihre Botschafter bei der NATO vertreten sein, meldete der Sender Free Europe am Freitag unter Berufung auf NATO-Quellen.

Nach der Unterzeichnung muss das Beitrittsprotokoll von allen Mitgliedstaaten ratifiziert werden, was zwischen zwölf und 14 Monate in Anspruch nehmen dürfte. In der Zwischenzeit ist das Balkanland allerdings berechtigt, den Allianztreffen beizuwohnen. Griechenland dürfte das Protokoll schon am 8. Februar ratifizieren, berichteten mazedonische Medien.

Der Beitritt Mazedoniens zur NATO-Allianz wurde durch die Lösung des langjährigen Namensstreites zwischen Skopje und Athen im Juni 2018 ermöglicht. Die "Frühere Jugoslawische Republik Mazedonien" (FYROM) wird demnach künftig den Namen Republik Nordmazedonien tragen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 29.10.2020 um 03:35 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/mazedonien-unterzeichnet-demnaechst-nato-beitrittsprotokoll-65048065

Schlagzeilen