Weltpolitik

Mehrere Leichen nahe der westlibyschen Küste gefunden

Im Westen des Bürgerkriegslandes Libyen sind nach Angaben einer Hilfsorganisation Leichen in der Nähe eines Strandes gefunden worden. Die Helfer des Roten Halbmondes in der Stadt Sabrata seien aber nicht direkt in die Bergungsmaßnahmen eingebunden gewesen, sagte der Sprecher der Internationalen Vereinigung des Roten Kreuzes und des Roten Halbmonds (IFRC), Stephen Ryan, am Mittwoch.

Es sei unklar, wie die Personen - vermutlich Migranten - gestorben seien. Auch die Anzahl der Toten sei unklar.

In libyschen Gewässern sterben Migranten immer wieder beim Versuch, Europa in teils schrottreifen Booten zu erreichen. 2016 wagten mehr als 180.000 Menschen die riskante Überfahrt. Über 5000 ertranken laut der Internationalen Organisation für Migration (IOM) im Mittelmeer - die höchste je verzeichnete Opferzahl.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 18.11.2018 um 01:12 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/mehrere-leichen-nahe-der-westlibyschen-kueste-gefunden-288970

Schlagzeilen