Weltpolitik

Menschen werden zur Ware

Viele Afrikanerinnen und Afrikaner werden Opfer von Menschenhandel - ohne zu wissen, dass das, was ihnen passiert, ein Verbrechen ist.

Drei Männer stehen um eine auf dem Boden liegende Frau. Immer wieder treten sie mit Füßen auf sie ein, ziehen sie an den Haaren durch den Raum. Einen Raum, der bis zum letzten Platz besetzt ist, mit jungen Menschen, die das Drama still beobachten. Das, was wenige Meter vor ihnen passiert, ist ein Theaterstück. Doch es ist eines, das in Nairobi, wo das Stück aufgeführt wird, tagtäglich Realität ist.

"Menschenhandel ist ein überwältigendes Thema. Darum wollten wir etwas ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.10.2020 um 11:46 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/menschen-werden-zur-ware-78841990