Weltpolitik

Merkel rief in Neujahrsansprache zu Zuversicht für 2017 auf

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ruft die Deutschen nach den "schweren Prüfungen" des zurückliegenden Jahres zu Zuversicht und Zusammenhalt in 2017 auf. Sie appellierte in ihrer Neujahrsansprache an die Bürger, "der Welt des Hasses der Terroristen unsere Mitmenschlichkeit und unseren Zusammenhalt entgegenzusetzen".

Bundeskanzlerin setzt auf Mitmenschlichkeit.  SN/APA (AFP)/MARKUS SCHREIBER
Bundeskanzlerin setzt auf Mitmenschlichkeit.

Merkel betonte: "Wir gemeinsam sind stärker. Unser Staat ist stärker." Auch der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) erklärte, gesellschaftlicher Zusammenhalt sei "die stärkste Waffe gegen Terrorismus".

Merkel sagte mit Blick auf die Anschläge im Sommer in Bayern und kürzlich auf den Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche, "die schwerste Prüfung" sei der islamistische Terrorismus. Es sei "besonders bitter und widerwärtig, wenn Terroranschläge von Menschen begangen werden, die in unserem Land angeblich Schutz suchen", sagte die Kanzlerin in ihrer Ansprache, die am Samstagabend ausgestrahlt werden sollte. Die Täter hätten "die Hilfsbereitschaft unseres Landes erlebt" und würden diese "nun mit ihren Taten verhöhnen".

Inmitten der tiefen Trauer um die Opfer sei aber gerade in diesen schweren Tagen Zuversicht spürbar, "in dem Trost, den wir spenden oder bekommen können", sagte Merkel. "Indem wir unserem Leben und unserer Arbeit nachgehen, sagen wir den Terroristen: Sie sind Mörder voller Hass, aber wie wir leben und leben wollen, das bestimmen nicht Sie", sagte die Kanzlerin. "Wir sind frei, mitmenschlich und offen."

Merkel betonte erneut die Verantwortung Deutschlands in der Flüchtlingskrise. Auch angesichts der Bilder des zerbombten Aleppo in Syrien sei es "wichtig und richtig" gewesen, dass Deutschland auch im zurückliegenden Jahr denjenigen geholfen habe, die tatsächlich Schutz brauchen.

Demokratie, Rechtsstaat und die hiesigen Werte seien "der Gegenentwurf zur hasserfüllten Welt des Terrorismus und sie werden stärker sein als der Terrorismus", sagte die Kanzlerin. "Zusammenhalt, Offenheit, unsere Demokratie und eine starke Wirtschaft, die dem Wohl aller dient: Das ist es, was mich für unsere Zukunft hier in Deutschland auch am Ende eines schweren Jahres zuversichtlich sein lässt."

Zugleich versicherte Merkel, der Staat tue alles, um den Bürgern Sicherheit in Freiheit zu gewährleisten. Auch Außenminister Steinmeier erklärte mit Blick auf den Anschlag an der Berliner Gedächtniskirche, es müsse alles getan werden, "um solche Taten zu verhindern". Dazu gehöre, Sicherheitsvorkehrungen immer wieder zu überprüfen und, sofern nötig, zu verbessern, sagte er der "Passauer Neuen Presse" vom Samstag.

Steinmeier lobte die Reaktion vieler Bürger auf die Gewalttat von Berlin. Es habe ihn beeindruckt, "wie besonnen die allermeisten Menschen reagiert haben: mit Vernunft, Solidarität und Mitgefühl statt Hass, Hetze und Panikmache". Davon gehe "ein wichtiges Signal aus: Wir lassen uns von Terroristen nicht unsere Vorstellungen von Leben und Zusammenleben kaputt machen."

(Apa/Dpa)

Aufgerufen am 11.12.2017 um 06:20 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/merkel-rief-in-neujahrsansprache-zu-zuversicht-fuer-2017-auf-568087

Die besten Geschichten sind wahr

Clemens Hellsberg beleuchtet in einem Buch die spannende Beziehung der Salzburger Festspiele zu den Wiener Philharmonikern. Für ein Buch gibt es immer einen Grund, und Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler …

Meistgelesen

    Schlagzeilen