Weltpolitik

Merkel will mit Trump über G-20-Gipfel sprechen

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel will bei ihrem Treffen mit US-Präsident Donald Trump am 14. März über die transatlantische Partnerschaft und den G-20-Gipfel im Juli in Deutschland sprechen. Das teilte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin mit. Das Programm werde jetzt mit den US-amerikanischen Partnern abgestimmt - wie immer müsse ein solcher Besuch gut vorbereitet sein.

Merkel bereitet sich gut auf die Reise vor.  SN/APA (AFP)/FETHI BELAID
Merkel bereitet sich gut auf die Reise vor.

Seibert betonte, die deutsche Bundeskanzlerin reise auch als G-20-Vorsitzende nach Washington. Sie werde Trump die grundsätzlichen Vorstellungen der deutschen Regierung darlegen, über welche Themen die Staats- und Regierungschefs der 19 Industrie- und Schwellenländer und Vertreter der Europäischen Union beraten sollten. Merkel hatte Ende Jänner mit Trump telefoniert, dabei hatte er sie auch in die USA eingeladen.

Merkel hatte Trump direkt nach seinem Wahlsieg im November an demokratische Grundwerte erinnert, die er aus deutscher Sicht in seinem Wahlkampf teilweise vermissen ließ. Merkel stellte Bedingungen für eine enge Zusammenarbeit und nannte dabei Demokratie, Freiheit, Respekt vor dem Recht und der Würde des Menschen unabhängig von Herkunft, Religion, Geschlecht oder politischer Einstellung.

(Apa/Dpa)

Aufgerufen am 23.06.2018 um 08:03 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/merkel-will-mit-trump-ueber-g-20-gipfel-sprechen-321529

Meistgelesen

    Schlagzeilen