Weltpolitik

Merz macht den Anti-Merkel

Mit seiner Forderung, das Grundrecht auf Asyl infrage zu stellen, hat der frühere CDU-Fraktionschef Friedrich Merz eine neue Asyldebatte losgetreten.

Zum oberen Mittelstand zählt sich Friedrich Merz auch mit seinem jährlichen Millioneneinkommen mit Spitzenjobs in der Finanzbranche.  SN/APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ
Zum oberen Mittelstand zählt sich Friedrich Merz auch mit seinem jährlichen Millioneneinkommen mit Spitzenjobs in der Finanzbranche.

"Deutschland ist das einzige Land auf der Welt, das ein Individualrecht auf Asyl in seiner Verfassung stehen hat", sagt Friedrich Merz. Man müsse offen darüber sprechen, ob dieses Grundrecht auf Asyl in dieser Form fortbestehen könne, "wenn wir ernsthaft eine ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.09.2019 um 10:41 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/merz-macht-den-anti-merkel-61301521