Weltpolitik

Mexikos neuer Präsident spart auch bei seiner Sicherheit

Andrés Manuel López Obrador kürzt nicht nur Beamtengehälter, er verzichtet auch auf den Schutz durch die Präsidentengarde.

Schon als Bürgermeister von Mexiko-Stadt traf Andrés Manuel López Obrador außergewöhnliche Sicherheitsvorkehrungen. SN/APA/AFP/RONALDO SCHEMIDT
Schon als Bürgermeister von Mexiko-Stadt traf Andrés Manuel López Obrador außergewöhnliche Sicherheitsvorkehrungen.

Politiker in Mexiko zu sein gleicht russischem Roulette. Im vergangenen Wahlkampf wurden mehr als hundert Kandidaten, Bürgermeister und Parteifunktionäre getötet - meist vom organisierten Verbrechen. Es ist im zweitgrößten Land Lateinamerikas ein ungeschriebenes Gesetz, dass Politik und Gewalt zusammengehören. Das ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 19.07.2019 um 04:27 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/mexikos-neuer-praesident-spart-auch-bei-seiner-sicherheit-38860222