Weltpolitik

Migrantenboot vor Libyen gekentert: Zwölf Tote

Bei einem neuen Flüchtlingsdrama im Mittelmeer sind zwölf Menschen ums Leben gekommen. 29 Personen konnten gerettet werden, berichtete die italienische Küstenwache in Rom. Fünf Schiffe beteiligten sich an der Rettung der Migranten, deren Schlauchboot 25 Seemeilen nördlich von Libyen gekentert ist. Die Suche nach Vermissten sei im Gange.

Auch Hubschrauber der italienischen Marine waren zur Rettung der Migranten im Einsatz. Die Bergungsaktion war wegen der schwierigen Wetterlage besonders problematisch.

Quelle: APA

Aufgerufen am 12.11.2018 um 06:58 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/migrantenboot-vor-libyen-gekentert-zwoelf-tote-922168

Schlagzeilen