Weltpolitik

Mindestens 4.500 Reichsbürger in Deutschland

In Deutschland gibt es nach einem Bericht der "Rheinischen Post" mindestens 4500 sogenannte Reichsbürger.

Mindestens 4.500 Reichsbürger in Deutschland SN/APA (Archiv)/Patrick Seeger
Reichsbürger lehnen heutiges Deutschland ab.

Das habe eine Umfrage bei Innenministerien und Verfassungsschutz-Behörden der Länder ergeben, berichtete das Blatt am Dienstag. "Reichsbürger" erkennen die Bundesrepublik nicht an und sind vom Fortbestand des Deutschen Reichs überzeugt. Viele Akteure sind in der rechtsextremen Szene aktiv.

Der bayerische Innenminister Joachim Hermann (CSU) hatte bereits Ende November erklärt, dass in seinem Land über 1700 "Reichsbürger" lebten, davon seien etwa 340 Waffenbesitzer. Dann folgen laut Zeitung Baden-Württemberg mit 650 und Thüringen mit 550 Anhängern. In Nordrhein-Westfalen leben nach Angaben des Innenministeriums zwischen 200 und 300 Angehörige der Szene. Sechs Bundesländer, darunter Nordrhein-Westfalen, gehen laut Zeitung davon aus, dass sich die Zahl der "Reichsbürger" im ganzen Land bald deutlich erhöhen wird.

Im Oktober hatte ein sogenannter "Reichsbürger" in Georgensgmünd bei Nürnberg einen Polizisten erschossen und drei weitere Beamte zum Teil schwer verletzt. Immer wieder begehen die Anhänger der Szene Straftaten. Zuletzt hatte ein "Reichsbürger" in seiner Wohnung im niedersächsischen Sögel sechs Polizisten mit Pfefferspray verletzt. Mittlerweile werden die Anhänger der Bewegung bundesweit vom Verfassungsschutz überwacht.

Das österreichische Innenministerium schätzt die Anzahl der in staatsfeindlichen Bewegungen aktiven Personen auf 750. Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP) will die Teilnahme an Gruppierungen, die den Staat nicht anerkennen, strafbar machen.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 20.11.2018 um 06:59 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/mindestens-4-500-reichsbuerger-in-deutschland-613828

Schlagzeilen