Weltpolitik

Mindestens acht Tote bei Angriff auf Konvoi in Somalia

Bei einem Angriff auf einen Konvoi nahe der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind mindestens acht Menschen getötet worden. Zwei von ihnen seien Vertreter der regionalen Regierung gewesen, teilte die Polizei am späten Dienstagabend mit. Die restlichen Opfer des Angriffs in der Region Balad seien Soldaten gewesen, hieß es. Die Terrormiliz Al-Shabaab reklamierte den Anschlag für sich.

Die Miliz erklärte im Radiosender Andalus, zwölf Menschen getötet zu haben. Zudem griffen die Streitkräfte in der westlichen Region Gedo die Miliz Al-Shabaab an und töteten dabei zehn Kämpfer, wie ein hochrangiger Vertreter der Streitkräfte sagte.

Die mit Al-Kaida verbundenen sunnitischen Fundamentalisten kämpfen in Somalia seit Jahren für die Errichtung eines sogenannten Gottesstaats. Bei Anschlägen und Angriffen haben sie tausende Menschen getötet. Eine 22.000 Mann starke Truppe der Afrikanischen Union unterstützt die somalischen Streitkräfte im Kampf gegen die Terrormiliz.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 13.12.2018 um 05:35 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/mindestens-acht-tote-bei-angriff-auf-konvoi-in-somalia-28839394

Schlagzeilen