Weltpolitik

Mindestens sechs Tote bei Terrorangriff in Kenia

Bei einem Terrorangriff im Nordosten Kenias sind mindestens sechs Menschen getötet worden. Nach Angaben des Gouverneurs der Provinz Mandera fand der Angriff gegen 2.45 Uhr am Donnerstag statt. Demnach sollen 27 weitere Menschen aus den betroffenen Gebäuden gerettet worden sein, wie Gouverneur Ali Roba mitteilte. Medien zufolge wurde der Einsatz der Rettungskräfte durch Landminen erschwert.

Die somalische Terrormiliz Al-Shabaab bekannte sich zu dem Anschlag. "Wir sind für die Attacke in Mandera verantwortlich bei der wir vier Christen getötet haben", sagte Sheikh Abdiasis Abu Musab, Al-Shabaabs Sprecher für militärische Operationen. Dabei sei auch ein Polizeiauto getroffen worden. Die sunnitischen Extremisten der Al-Shabaab versuchen seit Jahren, einen Gottesstaat am Horn von Afrika zu errichten.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 21.08.2018 um 07:49 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/mindestens-sechs-tote-bei-terrorangriff-in-kenia-998803

Schlagzeilen