Weltpolitik

Mindestens zwei Tote bei Selbstmordanschlag in Bagdad

Ein Selbstmordattentäter hat in der irakischen Hauptstadt Bagdad mindestens zwei Menschen mit sich in den Tod gerissen. Zudem seien vier Menschen verletzt worden, berichtete ein Mitarbeiter des Sicherheitsapparates am Sonntag. Die Detonation ereignete sich Augenzeugen zufolge in einem vor allem von Schiiten bewohnten Stadtteil, in dem auch einige Regierungsbüros untergebracht sind.

Die irakische Nachrichtenseite Al-Sumaria berichtete, dass der Anschlag sich nahe eines schiitischen Umzugs ereignet habe. Bei einem Attentat auf eine Trauerfeier waren erst am Samstag mehr als 30 Menschen getötet worden.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 23.09.2018 um 02:46 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/mindestens-zwei-tote-bei-selbstmordanschlag-in-bagdad-970726

Schlagzeilen