Weltpolitik

Mit Europa will Macron es noch einmal wissen

Stress für den französischen Staatspräsidenten: Er muss im nächsten halben Jahr die Wiederwahl gewinnen und Europa einen Turbo verpassen.

Frankreich übernimmt am 1. Jänner 2022 für ein halbes Jahr den Vorsitz im Europäischen Rat. Wahlkämpfer Emmanuel Macron hat große Pläne. SN/AFP
Frankreich übernimmt am 1. Jänner 2022 für ein halbes Jahr den Vorsitz im Europäischen Rat. Wahlkämpfer Emmanuel Macron hat große Pläne.

Emmanuel Macron hat große Pläne. Am 1. Jänner 2022 übernimmt Frankreich turnusmäßig für sechs Monate den Vorsitz im Rat der Europäischen Union. Für diese Führungsrolle hat der französische Staatspräsident ein Feuerwerk von Ideen und Initiativen gezündet. Mehr als zwei Stunden referierte er Anfang Dezember über seine Vorhaben. Sie würden für mehrere Ratspräsidentschaften reichen und umfassen alles, was kompliziert und umstritten, aber dringend notwendig ist.

Mit einem proeuropäischen Wahlkampf hatte Macron 2017 mit seiner damals neu gegründeten Partei La ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.05.2022 um 11:42 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/mit-europa-will-macron-es-noch-einmal-wissen-114715993