Weltpolitik

Mit Reggae und Reichsflaggen: Heftige Szenen bei Anti-Corona-Protesten in Berlin

Mehrere Zehntausend Menschen demonstrierten am Samstag in Berlin gegen die Corona-Beschränkungen. Für Aufsehen und Empörung sorgten aber vor allem Ereignisse am Reichstag.

Am Samstag versuchten mehrere Demonstranten, die mit Reichsflaggen wehten, den deutschen Bundestag zu „stürmen“. SN/APA/dpa/Fabian Sommer
Am Samstag versuchten mehrere Demonstranten, die mit Reichsflaggen wehten, den deutschen Bundestag zu „stürmen“.

Reichsfahnen wehten vor dem Eingang zum deutschen Bundestag, Rechtsextremisten reckten die Fäuste: Am frühen Samstagabend ist es in Berlin zu skandalösen Szenen gekommen. Die Polizei war durch den Ansturm der Antidemokraten zunächst überfordert. Lediglich drei Polizisten sicherten das Parlamentsgebäude gegen den Ansturm der Antidemokraten ab. Eiligst herbeigeeilte Beamte konnten das Gebäude erst nach einigen Minuten gegen die Rechtsextremisten schützen.

Für die Rechten sind die Bilder, die von ihrem symbolischen Angriff auf das Parlament seither um die Welt gehen, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 03.12.2020 um 01:03 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/mit-reggae-und-reichsflaggen-heftige-szenen-bei-anti-corona-protesten-in-berlin-92169001