Weltpolitik

Mörserangriffe in Mogadischu am Tag vor Präsidentenwahl

Am Tag vor der Präsidentenwahl in Somalia hat die islamistische Terrormiliz Al-Shabaab mehrere Mörser in der Hauptstadt Mogadischu abgefeuert. Polizei und Augenzeugen berichteten am Dienstagabend von mindestens fünf Explosionen, bei denen insgesamt fünf Menschen verletzt worden seien.

Mehrere Mörser wurden zudem auf einen Stützpunkt der Friedenstruppen der Afrikanischen Union am Rande der Stadt abgefeuert. Al-Shabaab bekannte sich über den ihr nahe stehenden Sender Radio Andalus zu den Angriffen. Am Mittwoch soll das somalische Parlament einen neuen Präsidenten wählen. Die Sicherheitsvorkehrungen in Mogadischu wurden im Vorfeld stark verschärft.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 16.11.2018 um 12:36 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/moerserangriffe-in-mogadischu-am-tag-vor-praesidentenwahl-392542

Schlagzeilen