Weltpolitik

Nach Nizza-Anschlag Helfer mit Verdienstorden ausgezeichnet

Wegen ihres couragierten Einsatzes im Zusammenhang mit dem Attentat im südfranzösischen Nizza im Juli sind 22 Menschen mit französischen Verdienstorden ausgezeichnet worden. Zu den fünf Rittern der Ehrenlegion, deren Auszeichnung am Sonntag im Amtsblatt bekanntgegeben wurde, zählt der Motorroller-Fahrer Franck Terrier.

22 Helfer nach dem Anschlag vom 14. Juni 2016 geehrt.  SN/APA (AFP)/VALERY HACHE
22 Helfer nach dem Anschlag vom 14. Juni 2016 geehrt.

Er hatte sich an den Anschlags-Lkw geklammert und vergeblich versucht, den tunesischen Attentäter Mohamed Lahouaiej Bouhlel mit Schlägen durch die geöffnete Scheibe der Fahrertür zu stoppen. Fünf Helfer wurden zu Rittern der Ehrenlegion ernannt, 17 weitere erhielten den Verdienstorden Ordre National du Merite - darunter Feuerwehrleute, Polizisten, Ärzte und Zivilisten. Zu den Ausgezeichneten gehören auch die beiden Polizisten, die den Attentäter verfolgten und "unter Gefahr für das eigene Leben" töteten.

Bei dem Anschlag am Abend des französischen Nationalfeiertags am 14. Juli waren auf der Strandpromenade von Nizza 86 Menschen getötet und mehr als 400 weitere verletzt worden.

Nach einem ähnlichen Muster wurde am 19. Dezember ein Anschlag auf den Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche verübt, bei dem zwölf Menschen getötet und rund 50 verletzt wurden. Der mutmaßliche Attentäter, der Tunesier Anis Amri, wurde nach einer mehrtägigen Flucht in der Nacht zum 23. Dezember bei einer Polizeikontrolle in Italien erschossen.

(Apa/Afp)

Aufgerufen am 13.12.2017 um 03:37 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/nach-nizza-anschlag-helfer-mit-verdienstorden-ausgezeichnet-566095

Meistgelesen

    Schlagzeilen