Weltpolitik

Nawalny aus Berliner Charité entlassen: "Der Tag ist gekommen - hurra!"

Nawalny hat die Charité verlassen. Putin spinnt derweil seine eigene Version der Vergiftung.

 Nach 32 Tagen wurde Nawalny aus der Berliner Klinik entlassen.  SN/AFP
Nach 32 Tagen wurde Nawalny aus der Berliner Klinik entlassen.

Durchdringend schaut er, das Gesicht abgemagert, die Hände zusammengefaltet. Das Bild, das Alexej Nawalny am Mittwoch in seinem Instagram-Account postete, zeigt ihn auf einer Bank irgendwo im Grünen - "hurra!", schrieb er dazu.

Kurz zuvor hatte die Berliner Charité mitgeteilt: "Der Gesundheitszustand des Patienten hat sich so weit gebessert, dass die akutmedizinische Behandlung beendet werden konnte." Der 44-jährige Kremlkritiker ist entlassen, nach 32 Tagen - davon mehr als drei Wochen auf der Intensivstation. Die behandelnden Ärzte hielten "aufgrund ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2020 um 07:37 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/nawalny-aus-berliner-charite-entlassen-der-tag-ist-gekommen-hurra-93230593