Weltpolitik

Neue Gewalt bei Studentenprotesten in Südafrika

Bei erneuten Zusammenstößen zwischen demonstrierenden Studenten und Sicherheitskräften in Südafrika haben Polizisten Rauchgranaten eingesetzt. Hunderte Demonstranten hatten sich am Donnerstag vor dem Regierungssitz in der Hauptstadt Pretoria versammelt, wie örtliche Medien berichteten. Demnach wurden auch mehrere Menschen durch Gummigeschoße verletzt.

Neue Gewalt bei Studentenprotesten in Südafrika SN/APA (AFP)/GIANLUIGI GUERCIA
Studenten protestieren gegen Studiengebühren.

In den vergangenen Wochen war es vermehrt zu Protesten gegen Studiengebühren gekommen, die vor allem zahlreichen schwarzen Studenten eine Hochschulausbildung schwerer zugänglich machen.

Präsident Jacob Zuma hatte infolge von Demonstrationen im vergangenen Jahr die Höhe der Studiengebühren für 2016 eingefroren. Für das kommende Jahr wurde eine Erhöhung von maximal acht Prozent beschlossen. Universitäten warnten, dass eine Senkung der Gebühren dem akademischen Niveau der Bildungseinrichtungen schaden könnte.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 21.09.2018 um 07:36 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/neue-gewalt-bei-studentenprotesten-in-suedafrika-954922

Schlagzeilen