Weltpolitik

Neue Regierung in Litauen im Amt

Gut sieben Wochen nach den Parlamentswahlen hat Litauen eine neue Regierung. Die Minister der grün-roten Koalition des neuen Ministerpräsidenten Saulius Skvernelis (46) legten am Dienstag in Vilnius ihren Amtseid ab. Zuvor billigte das Parlament mit 86 zu 3 Stimmen bei 40 Enthaltungen das Programm der siebzehnten Regierung seit der wiedererlangten Unabhängigkeit von der Sowjetunion 1990.

Neue Regierung in Litauen im Amt SN/APA (AFP)/PETRAS MALUKAS
Skvernelis legte den Amtseid ab.

Das Außenamt bleibt in Händen von Linas Linkevicius, während der frühere litauische EU-Botschafter Raimundas Karoblis das Verteidigungsressort übernimmt. Neuer Finanzminister des Euro-Landes mit knapp drei Millionen Einwohnern ist Vilius Sapoka.

"Unsere Priorität ist die Förderung der Familie", sagte Skvernelis in der Vorwoche bei der Vorstellung des Programms. Unter dem Titel "Nachhaltiges Litauen" will sich die Regierung zudem für mehr sozialen Wohlstand einsetzen und die demografischen Probleme der von Abwanderung und Landflucht geplagten Ostseerepublik angehen.

Der parteilose Skvernelis war bei den Parlamentswahlen im Oktober als Spitzenkandidat der Bauern und Grünen angetreten, die eine Koalition mit den bisher regierenden Sozialdemokraten bilden. Das Bündnis hält zusammen 77 von 141 Sitzen im Parlament.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 21.09.2018 um 07:58 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/neue-regierung-in-litauen-im-amt-611656

Schlagzeilen