Weltpolitik

Neue Videos von in Afghanistan entführtem Paar

Die radikalislamischen Taliban haben in der Nacht auf Dienstag neue Videobotschaften ihrer langjährigen Geiseln Caitlin Coleman aus den USA und Joshua Boyle aus Kanada veröffentlicht.

Das Paar war 2012 während einer Wanderung in Afghanistan entführt worden. Coleman war damals schwanger und hat seitdem zwei Kinder zur Welt gebracht. Die Kinder sind in dem Video ebenfalls zu sehen.

In zwei rund zweiminütigen Botschaften liest Coleman eine Stellungnahme vor, in der sie die US- und die kanadische Regierung um Hilfe bittet. Sie seien in einem "kafkaesken Alptraum" gefangen. Eine vierjährige Gefangenschaft sei zu lang. Es zeige Versagen auf jeder Seite. "Meine Kinder sehen ihre Mutter entehrt", fügt Coleman hinzu.

Im August hatten die Islamisten schon einmal eine Botschaft ihrer Gefangenen veröffentlicht. Damals hatte Coleman im Namen der Taliban einen Stopp der Hinrichtungen von Taliban in afghanischer Gefangenschaft gefordert. Sonst würden sie getötet.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 24.09.2018 um 11:25 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/neue-videos-von-in-afghanistan-entfuehrtem-paar-593674

Schlagzeilen