Weltpolitik

Neue Wende im Missbrauchsskandal um US-Kardinal McCarrick

Der von Missbrauchsvorwürfen belastete frühere Erzbischof von Washington, Theodore McCarrick, hat Papst Franziskus seinen Verzicht auf die Kardinalswürde angeboten. Wie der Vatikan am Samstag laut Kathpress mitteilte, nahm der Papst das Gesuch des 88-Jährigen an.

Laut Medienberichten soll McCarrick, der von 2001 bis 2006 die Erzdiözese Washington leitete, junge Priesteranwärter zum Sex genötigt sowie auch mindestens zwei Minderjährige missbraucht haben.

Wie das vatikanische Presseamt weiter bekannt gab, ging der Brief McCarricks am Freitag ein. Franziskus habe ihn von der Ausübung sämtlicher priesterlicher Dienste in der Öffentlichkeit suspendiert und zugleich verfügt, dass sich der frühere Erzbischof an einen noch näher zu bestimmenden Ort zurückziehe, um dort "ein Leben in Gebet und Buße zu führen", bis die Anschuldigungen gegen ihn in einem kirchenrechtlichen Prozess geklärt seien.

Aufgerufen am 29.11.2021 um 01:12 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/neue-wende-im-missbrauchsskandal-um-us-kardinal-mccarrick-37031398

Schlagzeilen