Weltpolitik

Nigeria: Boko Haram entführte weitere 100 Mädchen

Kämpfer der islamistischen Terrormiliz Boko Haram haben laut Medienberichten vom Donnerstag seit dem Wochenende etwa 100 Mädchen und Frauen entführt - sechs Monate nachdem sie über 200 Schülerinnen aus der Stadt Chibok im Bundesstaat Borno auf Lastwagen verschleppt hatten.

Nigeria: Boko Haram entführte weitere 100 Mädchen SN/AP
Erneut wurden Mädchen entführt.

Die Zeitung "The Punch" berichtete am Donnerstag, Kämpfer der Boko Haram hätten etwa 40 Mädchen aus Dörfern im nordöstlichen Bundesstaat Adamawa mitgenommen. Zuvor seien in dem nordöstlichen Bundesstaat am Wochenende schon 60 Frauen entführt worden, wie erst jetzt bekannt geworden sei.

Die Behörden bestätigten diese Berichte bis dato nicht. Nach Meldungen der Kathpress, die sich auf den italienischen katholischen Pressedienst "misna" berief, sowie des britischen Senders BBC und nigerianischer Medien stammen sie von Augenzeugen. Der Regierung sind derartige Berichte nach Einschätzung von Diplomaten unlieb, weil sie die von ihr am vergangenen Freitag verkündeten Waffenruhe mit Boko Haram als unglaubwürdig erscheinen lassen. Von der Terrororganisation wurde ein Waffenstillstand bisher nicht bestätigt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 21.11.2018 um 09:16 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/nigeria-boko-haram-entfuehrte-weitere-100-maedchen-3071788

Schlagzeilen