Weltpolitik

Nigerias Armee tötet fünf ranghohe Boko-Haram-Mitglieder

Im westafrikanischen Nigeria haben Soldaten fünf ranghohe Mitglieder der Terrormiliz Boko Haram getötet. Sie seien gemeinsam mit anderen Bewaffneten im Nordosten bei einem Militäreinsatz aus der Luft und am Boden ums Leben gekommen, sagte Armeesprecher Sani Usman am Donnerstag.

Erst vor einer Woche hatten sich dort nach wiederholten Militärschlägen rund 70 Kämpfer der Terrormiliz ergeben. Seit 2009 sind rund 20.000 Menschen bei Angriffen der militanten Islamisten getötet worden, zwei Millionen Nigerianer flohen vor der Gewalt. Boko Haram will in Teilen Nigerias und angrenzenden Regionen einen Gottesstaat errichten.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 21.09.2018 um 03:50 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/nigerias-armee-toetet-fuenf-ranghohe-boko-haram-mitglieder-16919659

Schlagzeilen